Jacky Raab und Volksbanken starten Spendenaktion für Wings for Life

Zu ihrem "zweiten" fünften Geburtstag wünscht sich Jacky Raab Unterstützung für Querschnittsgelähmte und die Wings for Life-Stiftung. Lesen Sie diese bewegende Geschichte einer jungen sportlichen Persönlichkeit die plötzlich aus dem Leben gerissen wurde und sich zurück gekämpft hat.

Jacky Raab und Volksbanken starten Spendenaktion für Wings for Life
Abbildung: Dr. Heinz Brenner, Wolfgang Illek, Jacky Raab, DDr. Anton Ofner

Wien, am 16. Mai 2017:  Fünf Jahre nach ihrem Unfall steht die zweifachen Judo-Staatsmeisterin und ehemalige Miss Vienna Jacqueline Raab („Jacky“) wieder voll im Leben und startet gemeinsam mit den Volksbanken eine neue Spendenaktion für Wings for Life.

Schicksalsschlag und Wunder


Abbildung: Jacqueline Raab („Jacky“)

Im Mai 2012 schien das Leben der heute 29-jährigen Jacky durch einen schweren Unfall eine dramatische Wende zu nehmen. Bei einem Trainingsunfall erlitt sie eine schwere Verletzung im Bereich der Halswirbel. Alles deutete auf eine permanente Querschnittslähmung, vom Hals abwärts, hin. Bis zum Unfall hatte Jacky Architektur studiert, im Judo österreichische Staatsmeisterschaften gewonnen und als Miss Vienna 2007 nebenbei als Fotomodel gearbeitet. Beim Transport ins Krankenhaus hatte Jacky mit diesem Leben abgeschlossen. Doch in den folgenden Monaten geschah ein Wunder. Dank der raschen und professionellen medizinischen Versorgung konnte die Basis für einen überraschend positiven Heilungsprozess gelegt werden. Nach nur drei Monaten konnte Jacky wieder nach Hause zurückkehren.

Ein neuer fünfter Geburtstag

„Nach meinem Unfall habe ich kurz erlebt, wie es ist, querschnittgelähmt zu sein. Dass ich heute hier stehen und meinen neuen fünften Geburtstag feiern kann, grenzt an ein Wunder, und ich empfinde große Dankbarkeit, dass mir diese zweite Chance geschenkt wurde“, schildert Jacky. „Darum hoffe ich, dass wir mit unserer Initiative möglichst viele Spenden für Wings for Life sammeln können, um eines Tages Querschnittlähmung heilbar zu machen und damit vielen Betroffenen helfen zu können.“

Schnelle medizinische Versorgung als Lebensretter 

Dr. Anton Ofner, Obmann der Allgemeinen Unfallversicherung AUVA, erklärt, wie bedeutend die schnelle medizinische Versorgung bei Rückenmarksverletzungen ist: „Die Versorgung von Schwerstverletzten, wie es auch bei Jacky der Fall war, muss sehr schnell gehen. Die erste Stunde nach einem Unfall ist nämlich maßgeblich für eine mögliche Genesung des Patienten. In den Unfallkrankenhäusern der AUVA gibt es ein eigenes Schockraumkonzept, das unserem Personal ermöglicht, diese Erstversorgung der Verletzten auf durchschnittlich 57 Minuten zu beschränken. Das ist ein internationaler Spitzenwert und hat bereits vielen Patienten das Leben gerettet.“

Ein weiterer Schritt zur Heilung von Querschnittslähmung


Abbildung: Wolfgang Illek und Jacqueline Raab

Wolfgang Illek von Wings for Life freut sich über die Spendenaktion von Jacky und den Volksbanken: „Wir freuen uns riesig, dass Jacky und die Volksbank uns schon zum zweiten Mal unterstützten. Gemeinsam und mit jeder Spende können wir wieder einen Schritt in Richtung einer Heilung von Querschnittslähmung machen.“

Nach der ersten Initiative von Jacky Raab im Jahr 2012, bei der gemeinsam mit den Volksbanken und anderen Spendern über € 37.000,- für Wings for Life eingesammelt werden konnten, startet am 16. Mai 2017 die zweite Spendenaktion. Schenken Sie Kraft und Zuversicht, so wie auch Jacky es damals erfahren durfte, und zwar mit Ihrer finanziellen Hilfe. Jackys Fall soll kein Einzelfall bleiben!

Bitte überweisen Sie Ihren Spendenbetrag auf das Konto mit der IBAN AT784300038196506000.

Weitere Informationen zur Spendenaktion finden Sie auf: www.volksbank.at/jacky

Fotos: Volksbank Wien AG, Robert Polster