VIENNA SNOOKER OPEN 2017

Veranstaltungsdatum: 
Donnerstag, 4. Mai 2017

Der 15 Reds Köö Wien Snooker Club setzt seine Event-Erfolgsgeschichte fort und veranstaltet die VIENNA SNOOKER OPEN 2017 von 4. bis 7. Mai 2017.

Diese Disziplin ist die wohl edelste Form des Billardsports, vereint Stil und Ambiente und reiht sich in die Wiener Billardtradition ein. Die in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts in Indien entstandene Sportart, die später von britischen Armeeoffizieren in deren Heimat eingeführt wurde, hat aufgrund ihres technischen und taktischen Anspruchs in Großbritannien, Irland und zahlreichen Staaten des Commonwealth schnell Kultstatus erreicht. In Österreich erwächst durch die TV-Übertragungen auf Eurosport ebenfalls ein reges Interesse an diesem Sport. Dieser Popularität Rechnung tragend, verfolgen die VIENNA SNOOKER OPEN das ambitionierte Ziel, die Atmosphäre von professionellen Snooker-Events der breiten Öffentlichkeit in Wien zu präsentieren.

Pokale der Vienna Snooker Open

Insgesamt nahmen mittlerweile mehr als 200 Spieler aus 19 Nationen an den VIENNA SNOOKER OPEN teil; darunter 25 Profis, angeführt vom Engländer Peter Ebdon, dem früheren Weltmeister und Nummer 3 der Weltrangliste. Auch der jüngste Europameister und jüngste Profi-WM-Teilnehmer der Geschichte, der damals erst 15jährige Luca Brecel aus Belgien, war in Wien zu bewundern. Die VIENNA SNOOKER OPEN boten dem zahlreich erschienenen Publikum Snooker vom Feinsten. Der 15 Reds Snooker Club ist stolz, dass Settings gelangen, die nach Meinung der teilnehmenden Profispieler jedem internationalen Vergleich standhalten und auch für große Resonanz seitens der Medien und Snooker-Fans sorgten. Die erste Auflage der VIENNA SNOOKER OPEN gewann der Favorit Stephen Lee (WR # 8) in einem hochklassigen Finale gegen den Belgier Bjorn Haneveer. Der für Wales spielende und zu diesem Zeitpunkt in Wien lebende Snooker-Profi Dominic Dale (damals Nummer 40 der Weltrangliste) unterlag in einer nicht minder spannenden Partie Robert Milkins aus England. Die zweite Auflage des Turniers entschied der Engländer Simon Bedford gegen Jamie Jones, seines Zeichens Viertelfinalist der Profi-WM, für sich. Weitere Sieger waren Mark King und Peter Ebdon. Teilnehmer wie Mark Davis, James Cahill, David Grace, Gary Wilson und andere internationale Profispieler verstärkten regelmäßig die Starterfelder. Auch die heimischen Spieler schlugen sich durchgehend beachtlich. Die mehrfachen Österreichischen Staatsmeister Bernhard Müllner, Zi Kim Chau und Sebastian Hainzl sowie Andreas Ploner und Florian Nüßle mussten sich den Topprofis erst in späten Finalrunden geschlagen geben.

Vienna Snooker OpenSo werden auch diesmal wieder zahlreiche Profispieler aus den Stammländern des Snookersports, international bekannte Spieler und Teilnehmer aus Österreich zu sehen sein, wenn sie um ein Gesamtpreisgeld von € 10.000,- antreten. Das Köö7 ist diesmal der Veranstaltungsort, an dem man alles aus der Nähe und bei freiem Eintritt sehen kann.

www.viennasnookeropen.at

Lesen Sie auch den Bericht über die Vienna Snooker Open 2016