Michael Prüll - Selbstverteidigungstrainer und Trainer für Allgemeine Kondition

Michael PrüllMichael Prüll über seinen Weg zum Beruf

Sport war mir früher nicht besonders wichtig und ich achtete nicht besonders auf meine Ernährung, oder sonstiges, bis ich mit 15 begann mich für den Kampfsport zu interessieren. Ich trainierte zuerst zu Hause mit ein paar Hanteln, trainierte meine Techniken am Boxsack und ging laufen. Dennoch merkte ich schnell, dass ich alleine nicht an mein Ziel komme, dass Boxen richtig zu lernen und meinen Körper zu definieren. Da meine Mutter ins Fitnessstudio ging, wollte ich sie mal begleiten und machte mir sofort ein Probetraining aus. Bei dem Training wurde mir gesagt, dass ich für meine Ziele, mit Alfred Fric trainieren sollte, da er nicht nur als Personaltrainer einer der Besten ist, sondern sich auch im Kampfsport auskennt. Meine ersten Stunden die ich mit Alfred trainierte, kamen mir vor wie die Hölle, aber ich wusste, wenn ich was erreichen will, muss ich über meine Grenzen hinausgehen und so wurde ich immer fitter und fitter.

Mit dem Sport habe ich mir mein Asthma wegtrainiert und meinen Körper geformt. Ich ging mindestens 4 mal die Woche ins Fitnessstudio, ging jeden Tag laufen und trainierte jeden Tag meine Technik für den Kampfsport und habe eine Körperfettwert von 5,5. Das Training interessierte mich immer mehr und ich überlegte mir, ob ich mein Hobby zum Beruf machen will. Da ich wusste dass Alfred verschiedene Ausbildungen in seiner Personal Trainer Akademie anbietet, fragte ich ihn bei unserem nächsten Training, welche Kurse er mir empfehlen würde.

Alfred Fric erzählte mir alles über InMotion und die Ausbildungen, und so begann ich meine Ausbildung zum Trainer für allgemeine Fitness und Selbstverteidigungstrainer, womit ich mein Hobby zum Beruf nun mache.

Michael Prüll über seine Ausbildung zum Selbstverteidigungstrainer

Die Kurse waren immer am Wochenende, so war es möglich auch weiterhin zu arbeiten. Ebenso konnte ich mein Praktikum im selben Studio ausüben, wo die Ausbildung stattfand und so bekam ich schnell meine Stunden zusammen. Das Praktikum war für mich sehr eindrucksvoll, da ich dabei auch viel lernen, sowie die Theorie umsetzten konnte. Bei den Selbstverteidigungsstunden wurden wir am ersten Vormittag in die Theorie eingewiesen und über die Gesetzeslage aufgeklärt. Am Nachmittag lernten wir die ersten Techniken. Nach dem ersten Kurstag lernten wir immer mehr Befreiungs - Griff, Schlagtechniken und viele viele mehr.

 

Bei den Lehrgängen für den Trainer für allgemeine Kondition, lernten wir sehr viel Theorie, um den menschlichen Körper noch besser zu verstehen und es war natürlich auch viel Praxis angesagt. Bei den Lehrgängen lernte ich viele andere Sportinteressierte kennen und konnte mich mit ihnen sehr gut austauschen. Wir haben uns gegenseitig motiviert und viel geholfen ich würde diese Ausbildungen auf jeden Fall weiterempfehlen und selber noch weitere Fortbildungen nutzen, den eine solch Hochwertige Ausbildung öffnet alle Türen in die Sport und Fitnesswelt.

Ich möchte in Zukunft an vielen Standorten meine Trainings für Selbstverteidigung anbieten und anderen dazu Helfen sich zu schützen und ihren Traumkörper zu bekommen, denn:

Wenn du jemand sein willst, der du noch nie warst, musst du etwas tun, das du noch nie getan hast.

 

Anfrage für eine Ausbildung der In Motion Personal Trainer Akademie

Bitte beachten Sie bei Kursbuchungen den Anmeldeschluss jeweils 2 Wochen vor Start der Ausbildungen.

: