Wandern im Nationalpark Hohe Tauern

Der Nationalpark Hohe Tauern befindet sich im Westen von Salzburg, Ost-Tirol und in Kärnten. Hierbei handelt es sich mit eienr Gesamtfläche von 1.800 km² um den größten Nationalpark in Österreich. Im Nationalpark herrschen der Flora und Fauna zu liebe besondere Verhaltensregeln. Auf die Beachtung dieser Regeln wird besonders viel wert gelegt.

Wandern im Nationalpark Hohe Tauern

Eine Vielzahl an Wanderwegen stehen Ihnen im Nationalpark Hohe Tauern zur Verfügung. Eine sehr naturverbundene Wanderung führt Sie beispielsweise zum Stappitzer See, oder zu den Krimmler Wasserfällen im Nord-Westen des Nationalparks. Wo auch immer sie wandern, bitte beachten Sie, dass Sie keinen Müll in der Natur entsorgen, die Ruhe der Tierwelt respektieren, und auf den beschilderten Wanderwegen bleiben. Ein Geheimtipp zum wandern ist der Smaragdwanderweg, der sich in Salzburg befindet.

Sicherheitstipps fürs Wandern im Nationalpark Hohe Tauern

Tragen Sie festes Schuhwerk und nehmen Sie auch Kopfbedeckung und warme Kleidung mit, da das Wetter im Nationalpark sich sehr schnell verändern kann. Beachten Sie auch unsere Sicherheitstipps zum Wandern.

Ein weiterer Tipp für Ihren Aufenthalt im Nationalpark Hohe Tauern: Atemberaubende Fotoplätze

Orientierung im Nationalpark Hohe Tauern

Bitte beachten Sie die Regeln des Nationalpark vor Ihrem Besuch. Zur Orientierung im Nationalpark können Sie unsere interaktive Landkarte verwenden. Hier finden Sie auch die Standorte der 4 Nationalpark-Zentren:

Weitere Besucherzentren im Nationalpark Hohe Tauern

 

Wanderwege im Nationalpark Hohe Tauern

Der Nationalpark Hohe Tauern hat sehr viele Wanderwege, insgesamt über eine Länge von mehr als 3.000 Kilometer. Wir möchten Ihnen hier ein paar Wanderwege vorstellen:

Viele weitere Wanderwege finden Sie beispielsweise auch auf www.nationalpark-hohetauern.at