Bernhard Siegler - zum Medical Personal Trainer mit In Motion

Bernhard SieglerSport war schon seit früher Kindheit ein wichtiger Teil seines Lebens. "Da wir in der Südstadt (Niederösterreich) wohnten, war das Angebot sehr groß, von Fußball bis Fechten war alles dabei. Ich spielte 8 lange Jahre bei der Admira Wacker Fußball im Tor, hatte unter anderem Wolfgang Knaller als Tormanntrainer. Dieser Sport war nicht nur Ausdauertraining, sondern auch Teamarbeit", so Bernhard Siegler über seinen sportlichen Werdegang. "Danach spielte ich 17 Jahre semiprofessionelles Baseball, unter anderem auch im österreichischen Nationalteam. Seit heuer laufe ich auch regelmäßig Hindernisparcoure (zb Xletix)."

Warum Personal Trainer beziehungsweise Spezialist für medizinisches Training?

Nachdem Bernhard Siegler im Jahr 2007 einen schweren Verkehrsunfall hatte, sagten seine behandelnden Ärzte, dass er nie mehr richtig Sport betreiben oder Baseball spielen könne. Nur die Disziplin des Trainierens hat seinen Körper in die Lage versetzt, sich komplett zu regenerieren. Er hätte wahrscheinlich diesen Unfall nicht überlebt, wenn er nicht so stark trainierte Muskeln gehabt hätte.

"Sport war immer einer der wichtigsten Teile meines Lebens, dadurch wollte ich diese Leidenschaft auch zum Beruf machen. Personal Trainer war dadurch meine Berufswahl."

Heute weiß Bernhard, dass er anderen Menschen helfen kann gesund zu werden, und mit meiner Weiterbildung zum Medical Personal Trainer ist es ihm auch möglich, eine wichtige Schnittstelle zwischen Arzt und Alltag zu sein. Eine allgemeine Fitness ist für den Alltag sehr wichtig, weil die einseitige Belastung des Körpers in der Arbeitswelt heutzutage nur durch gutes Training ausgleichbar ist.

Warum In Motion?

In Motion ist derzeit die einzige Ausbildungsstätte, die den Medical Personal Trainer anbietet. "Ich bin durch den Newsletter von sport-oestereich.at auf die Möglichkeit dieser Weiterbildung aufmerksam gemacht worden, und habe mich letztes Jahr dann entschieden diese Ausbildung im Jahr 2016 zu machen."

Beurteilung der Ausbildung zum Medical Personal Trainer

"Da ich schon Personal Trainer bin und schon Erfahrung in manchen Bereichen hatte, tat ich mir ziemlich leicht. Auf die Wochenenden mit Physio 1 und 2 sowie Rücken 1 und 2 freute ich mich schon sehr, und es war für mich sehr lehrreich und interessant", ist das kurz und bündige Fazit des Niederösterreichers. "Mir haben besonders die Unterrichtseinheiten Physio und Rücken gefallen. Ich war schon sehr neugierig auf diese Kurse, weil es meiner Meinung nach ein sehr wichtiges Thema ist, immerhin klagen ca. 80% der Österreicher über Rückenprobleme, entweder durch schlechte Haltung, wenig Bewegung oder durch Unfälle, und landen dann früher oder später in meinem Fitnessstudio."

Der Weg in die Selbstständigkeit

Berhard Siegler ist bereits seit 8 Jahren selbstständig tätig und leitet seit 7 Jahren ein Power Plate Studio im Medicent / Baden bei Wien (Fit für Alle). In seinem Studio bietet er alle Arten von Training an: PowerPlate Training für schnelle und effiziente Erfolge, Personal Training für spezielle Bedürfnisse im Training (zB. Nach Unfällen), Zirkeltrainings, Ausdauertrainings, Konditionstrainings und jetzt eben auch medizinisches Training in der Rehabilitation. Er ist an dem Punkt angekommen, an dem er auch weiterempfohlen oder gefunden wird, seine Stunden sind sehr gut gebucht.

Jetzt arbeitet er daran, der professionellste Medical Trainer in Baden und Umgebung zu werden, mit einer sehr engen Kooperation von Physiotherapeuten und Ärzten. Networking ist da das Um und Auf, damit der (ehemalige) Patient sich im Alltag wieder gut zurechtfindet, und die wichtigen Muskelgruppen weiterhin stärkt.

"Wenn alles klappt und so gut weitergeht, möchte ich nächstes Jahr eine kleine Praxis eröffnen. Ich freu mich schon mein neu erlerntes Wissen weiterzugeben und meinen Kunden zu helfen"

Anfrage für eine Ausbildung der In Motion Personal Trainer Akademie

Bitte beachten Sie bei Kursbuchungen den Anmeldeschluss jeweils 2 Wochen vor Start der Ausbildungen.

: