Sportkalender Österreich

Haupt-Reiter

Freitag, 10. November 2017

BSO Cristall Gala 2017 - Erfolge für SPORTUNION-Funktionäre

Freitag, 10. November 2017

Ein Leben im Dienste des Sports: Rollstuhltanz-Pionierin Kerstin Govekar, Leichtathletik-Doyen Hubert Lang und Silvia Ehrengruber wurden von der Bundessportorganisation ausgezeichnet.

BSO Cristall Gala 2017Abbildung: Sanja Vukasinovic, Silvia Ehrengruber (Judo, war nominiert als Funktionärin des Jahres), Paul Fiala (Judoverband), Hartwig Löger (Präsident der SPORTUNION), Michaela Bartel (SPORTUNION Salzburg), Kerstin Govekar (WheelChairDancers/Rollstuhltanzen, Top-Funktionärin 2017), Franz Schiefermaier (SPORTUNION Oberösterreich), Hubert Lang (SPORTUNION IGLA long life/Leichtathletik, Top-Funktionär 2017)
Freitag, 10. November 2017

SPORTUNION-Funktionäre räumten  bei BSO Cristall Gala 2017 ab

Freitagabend standen in Wien einmal mehr all jene Frauen und Männer im Mittelpunkt, die, oft weitgehend unbemerkt vom Scheinwerferlicht, ihre Kompetenz, ihr Engagement und ihre Zeit in vielen Fällen ehrenamtlich in den Dienst des Sports stellen. Ein Publikumsvoting und – erstmalig - eine Expertenjury ermittelten die SiegerInnen in sechs Kategorien, die im Rahmen der 19. BSO Cristall Gala im Studio 44 – Haus der Lotterien mit Trophäen aus dem Hause Swarovski geehrt wurden. Neben der Trainerpersönlichkeit 2017 (ÖFB-Damen-Teamchef Dominik Thalhammer) standen dabei traditionell die Funktionärin und der Funktionär des Jahres im Mittelpunkt.  Beide Kategorien gingen an verdiente Persönlichkeiten aus der SPORTUNION-Familie: Kerstin Govekar und Hubert Lang.

Kerstin Govekar - Top-Funktionärin 2017

Der Wahl-Salzburgerin, die 2007 der Liebe wegen von Chemnitz an die Salzach übersiedelt war, ist es zu danken, dass Rollstuhltanzen hierzulande als Sportart überhaupt Fuß fassen konnte. Ab 2008 begann die ehemalige Turniertänzerin Strukturen in Österreich aufzubauen. Schon ein Jahr später konnte sie als Para-Dance-Verantwortliche innerhalb des Behindertensportverbandes ein erstes Paar zur EM entsenden, 2010 gelang mit WM-Bronze die erste Medaille, zeitgleich rief Govekar den Salzburger Rollstuhltanzsportverein WheelChairDancers ins Leben. 2012 der nächste Meilenstein: die Gründung der Wheelchair Dance Sport Federation, deren Präsidentin Kerstin Govekar bis heute ist.

In seiner Laudatio zollte SPORTUNION-Präsident Hartwig Löger der Funktionärin des Jahres Respekt: „Ohne ihr Engagement, ihr Herz und ihre Hartnäckigkeit bei der Umsetzung der Interessen des Rollstuhltanzsports würde diese inklusive Sportart in Österreich gar nicht oder zumindest nicht so erfolgreich existieren.“ Wie wahr – heute üben österreichweit 80 Personen diese Sportart aus, ein Viertel davon bestreitet Wettkämpfe. Mit bisher fünf WM- und EM-Medaillen überaus erfolgreich, Österreich's Para Dancers haben sich in der Weltspitze längst als fixe Größe etabliert.

Silvia Ehrengruber

Im Ranking der Funktionärin des Jahres schaffte es übrigens eine weitere SPORTUNIONVertreterin aufs Podest – Silvia Ehrengruber. Die Judo-EM-Dritte von 2003 ist Vizepräsidentin des Rekordmeisters UJZ Mühlviertel sowie Vorstandsmitglied und Genderbeauftragte des österreichischen Verbandes. In dieser Funktion gelang es ihr, die heimische Judo-Wettkampfszene um die FrauenBundesliga zu bereichern.

Hubert Lang - Top-Funktionär 2017

Im Rennen um den Funktionär des Jahres setzte sich Oberösterreichs Leichtathletik-Doyen Hubert Lang durch. Der sportliche Leiter der SPORTUNION Oberösterreich blickt auf eine 39-jährige Funktionärslaufbahn voller Meilensteine zurück, wie zum Beispiel die Gründung der SPORTUNION IGLA long life (1978), des Silvesterlaufs in Natternbach (1981, seit 1997 in Peuerbach), des Leichtathletik-Meetings in Andorf (2006; heute Josko Laufmeeting) und der Union-Leichtathletik-Gala (2014).

Unter all seinen zukunftsweisenden Konzepten und innovativen Projekten aber sticht eines heraus, mit dem Hubert Lang der heimischen Leichtathletik einen außerordentlichen Dienst erwiesen hat: das „Original Kornspitz Leichtathletik-Zentrum Sportland Oberösterreich“, das am 7. Juli 2017 seiner Bestimmung übergeben wurde. Hubert Lang, heute 63 Jahre alt, hatte das Hallenprojekt in seiner Eigenschaft als Präsident des Oberösterreichischen Leichtathletikverbandes von der Planung, durch alle Phasen der Umsetzung bis hin zur Eröffnung maßgeblich begleitet: „Das Bundesleistungszentrum in Linz wird die Trainingsbedingungen vor allem im Winter auf ein völlig neues Niveau heben. Die AthletInnen wiederum werden alles daransetzen, es mit Erfolgen zurückzuzahlen.“

Sonntag, 29. Oktober 2017

9. Benefizlauf der Freunde des Laufsports Austria am 29.10.2017 im Wiener Prater

Sonntag, 29. Oktober 2017
9. Benefizlauf der Freunde des Laufsports Austria am 29.10.2017
  • Datum: 29.Oktober 2017 / Start: 10:00 Uhr
  • Ort: Prater Hauptallee / Start: Höhe Stadionparkplatz
  • Distanzen: 5km / 10km

Gemeinsam ein starkes soziales Zeichen setzen!

Der gesamte Ertrag kommt Menschen mit Behinderungen zugute. Mit den Einnahmen werden sportliche Aktivitäten dieser Menschen ermöglicht. Denn Sport gibt Selbstvertrauen. Bitte unterstütze auch du diese tolle sportliche Initiative und laufe mit Freunden gemeinsam mit. Es gibt nichts Schöneres als zusammen etwas für sich und zugleich einen guten Zweck zu tun!

Samstag, 28. Oktober 2017

Alpiner Skiweltcup-Auftakt in Sölden von 28. - 29. Oktober 2017

Samstag, 28. Oktober 2017

Platzierungen im Risentorlauf der Damen:

  1. Platz: Viktoria Rebensburg / Deutschland mit 1:55,20
  2. Platz: Tessa Worley / Frankreich mit 1:55,34
  3. Platz: Manuela Moelgg / Italien mit 1:55,73

Aufgrund starker Windverhältnisse am Sonntag, den 29.10.2017, musste der Herren-Riesentorlauf abgesagt werden. Bei den Damen konnten am Samstag hingegen 6 österreichische Damen unter den Top 28 mitmischen:

  • Platz 4: Stephanie Brunner mit 1:55,91
  • Platz 11: Ricarda Haaser mit 1:56,82
  • Platz 12: Bernadette Schild mit 1:56:90
  • Platz 13: Elisabeth Kappaurer mit 1:57:00
  • Platz 18: Katharina Truppe mit 1:57,49
  • Platz 20: Carmen Thalmann mit 1:57,79

Bericht zu Skiweltcup-Auftakt 2017

 

Alpiner Skiweltcup 2017 / 2018

Ewoks Cup‘17 - 3. Internationales Intercrosse Turnier in Österreich

Samstag, 28. Oktober 2017

Am 28. und 29.Oktober 2017 findet der Ewoks Cup‘17, das 3. internationale Intercrosse Turnier in Österreich, im Sportzentrum Alte Au (2000 Stockerau) statt. Für Kulinarik und gute Stimmung ist neben den spannenden Intercrosse-Spielen gesorgt. Der Eintritt ist kostenfrei. Alle Informationen zum Turnier finden Sie auf der Website des Veranstalters: www.vienna-intercrosse.com.

Ewoks Cup‘17 - 3. Internationales Intercrosse Turnier in Österreich

Ewoks Cup 2017 auf Facebook

Wien Rundumadum 2017 - Wien's einziger Ultra-Trailrun geht in die 4. Runde

Samstag, 28. Oktober 2017

Wien Rundumadum Ultra-Trailrun

Unter dem Motto: "Herausforderung akzeptiert!" wird abermals ein hochrangiges Ultralaufsport-Teilnehmerfeld die Stadtgrenze von Wien laufend unter die Lupe nehmen. Hierbei handelt es sich um einen Erlebnislauf und keinen Laufbewerb im klassischen Sinne. Der Spaß am Trailrunning und das Erleben der Natur am Stadtrand von Wien stehen im Vordergrund. Die maximale Teilnehmeranzahl von 500 Starter (alle Bewerbe) soll mit Rücksichtnahme auf die Natur und die Tierwelt nicht überschritten werden. Der Veranstalter will keine Teilnehmer-Horden durch den Wald ziehen lassen, sondern den Teilnehmer den wunderschönen „Wien Rundumadum“-Wanderweg schmackhaft machen.

Zur Anmeldung

Samstag, 28. Oktober 2017

Bewerbe des Wien Rundumadum Ultra-Trails:

Auch diejenigen, die in den Ultra-Laufsport reinschnuppern wollen, sind hier genau richtig. Aus diesem Grund gibt es drei verschiedene Distanzen:

Sowie 2 verschiedene Staffel-Bewerb-Distanzen:

Die Kurze G'schicht über 44 Kilometer ist ab heuter neu im Programm und soll somit auch die Neulinge im Ultra-Laufsport mehr auf den Geschmack bringen.

Zur Anmeldung

 
Samstag, 21. Oktober 2017

TOSAN FIGHT NIGHT am 21.Oktober 2017 im Hallmann Dome

Samstag, 21. Oktober 2017

Am Samstag, den 21. Oktober 2017, steigen die Profis in den Ring und liefern beste Unterhaltung, harte Kämpfe und coole Action. Adrenalinreich, heiß und professionell kämpft man in mehreren Disziplinen. Foad Sadeghi und Karim Mabrouk verteidigen an diesem Abend ihre Titel. Weiters sorgen acht Top-Kämpfe in Kick-und Thaiboxen, zwei Profi Boxkämpfe sowie zwei MMA Kämpfe für beste Unterhaltung. Der Abend steht ganz im Zeichen von spektakulärer, spannungsgeladener Unterhaltung.

Tosan Fight Night 2017

Sadeghi verteidigt bei der TOSAN FIGHT NIGHT seinen WM Titel

„Ich habe mich gut vorbereitet“, so Sadeghi kampffreudig. „Ich bin in Top-Form durch das harte Training“. Sadeghi ist gleichzeitig Kämpfer und auch Veranstalter der TOSAN Fight Night. Karim Mabrouk sorgt als zweiter Hauptkampf für spannende Minuten. Denn er verteidigt an diesem Abend seinen EM Titel. Auch er hat hart trainiert und seine Tage im TOSAN verbracht.

Foad Sadeghi ist Hauptkämpfer, österreichischer Thai- und Kickboxer und amtierender 3 facher Welt- und Europameister (ISKA größter und anerkanntester Verband). Insgesamt ist er in fünf verschiedenen Verbänden Weltmeister (opbu, WKA, ISKA,wpkc,wku). Er führt das TOSAN Kampfsportcenter, wo er selber als Trainer unterrichtet. Und Veranstaltet regelmäßig die TOSAN Fight Night.

HARD FACTS:

  • TOSAN Fight Night
  • Datum: Samstag, 21.Oktober 2017
  • Uhrzeit: Einlass: 16.00 Uhr, Beginn 17.00 Uhr
  • Location: Hallmann DOME – Gutheil-Schoder-Gasse 7-9, 1100 Wien
  • Kartenpreis: VVK: 30,-, AK: 35,-
  • VIP und Tisch-Karten Tel: +43 699 17770084

Tosan Fight Night auf Facebook

Freitag, 20. Oktober 2017

2017 Malle Para Dance Sport World Championships von 20. - 22.10.2017

Freitag, 20. Oktober 2017

2017 Malle Para Dance Sport World Championships von 20. - 22.10.2017

Das Wheelchairdancesportteam Austria nimmt an den 2017 Malle Para Dance Sport World Championships (Weltmeisterschaft) von 20. bis 22.10.2017 teil. Dieser Para Dance Sport-Wettkampf ist für das Nationalteam vorgesehen. Am 4. Oktober 2017 wurden Brigitte Kröll und Werner Kaiser erneut als Wiener Sportstars im Wiener Rathaus ausgezeichnet. Sanja Vukasinovic und Robert Pleininger haben bei der Sportmesse in Salzburg Interviews mit dem RTS Salzburg und sport-oesterreich.at geführt, sowie zahlreiche Autogrammkarten an Fans verteilt.

Bundestrainer Diethard Govekar und Fachreferentin Kerstin Govekar - die während der WM als Coach und Teamleaderin den Sportlern zur Seite stehen - bereiten die heimische Rollstuhltanzsport-Elite kurz vor der Weltmeisterschaft noch einmal physisch und mental auf den bevorstehenden Saisonhöhepunkt vor. Am Donnerstag, den 19.10.2017, reist das Team nach Belgien, die Wettkämpfe finden dann am 21. und 22. Oktober statt. Am Rand der Fläche wird diesmal auch die Generalsekretärin des Österreichischen Paralympischen Commitees, Mag. Petra Huber, die österreichischen Tänzer/innen anfeuern.

Freitag, 20. Oktober 2017

Austrian Wheelchairdancesportteam 2017 Malle Para Dance Sport World Championships

Mit 170 Teilnehmer/innen aus 22 Nationen traf sich am Wochenende 21. - 22.10.2017 die Elite des Wheelchairdancesports im belgischen Malle zur bisher größten Weltmeisterschaft in der Geschichte des Rollstuhltanzsports. Die österreichischen Athleten konnten in einem sehr starken Starterfeld ihre guten Leistungen abrufen und erreichten am ersten Tag mit zwei 8. Plätzen (Sanja Vukasinovic im Single Women und Brigitte Kröll mit Werner Kaiser im Duo Standard) die Top-Ten der Welt. Robert Pleininger ertanzte sich bei den Herren Platz 18. Am 2. Tag der 2017 Malle Para Dance Sport World Championships war Österreich im Single-Freestyle-Bewerb der Damen und im Duo-Latein-Bewerb am Start. Sanja Vukasinovic verfehlte im 21 Damen starken Starterfeld mit neun Zehntel knapp die Bronzemedaille und kam als viertbeste Freestyle-Tänzerin unter die Top Five der Welt. Brigitte Kröll und Werner Kaiser ertanzten mit Platz 7 ihre zweite Top-Ten-Platzierung dieser Weltmeisterschaft. Mit dabei diesmal auch die Generalsekretärin des Austrian Paralympic Committee, Mag.a Petra Huber, welche unsere Sportlerinnen am Rande des Parkett kräftig mit anfeuerte.

Impressionen

Freitag, 20. Oktober 2017

Impressionen der 2017 Malle Para Dance Sport World Championships

Samstag, 14. Oktober 2017

3. Nightrun Langenzersdorf am 14.10.2017

Samstag, 14. Oktober 2017

Nightrun Langenzersdorf - die Strecke:

Samstag, 14. Oktober 2017

Nightrun Langenzersdorf 2016

 

Das Gewinnspiel für den 3. Nightrun Langenzersdorf ist beendet! Die Gewinner/innen werden per E-Mail benachrichtigt.

3. Nightrun Langenzersdorf 2017

Zur Anmeldung

 
  • Anmeldeschluss: 8. Oktober 2017
  • Startnummernabholung und Nachnennung: 14.Oktober 2017, ab 14 Uhr (Startnummernabholung und Nachnennung bis 1 Stunde vor dem jeweiligen Bewerb)

Bewerbe:

  • Kids & Teenslauf - 2,5km
  • Nordic & Smoovey Walk - 5km
  • Hobbylauf - 5km
  • Hauptlauf - 10km
  • Staffellauf - 4x2,5km

Programm:

  • 17:30 Uhr: Start Kids & Teenslauf Startbereich
  • 18:00 Uhr: Start Nordic Walken & Smoovey Walk Startbereich
  • 18:15 Uhr: Siegerehrung Kinder & Teenslauf Startbereich
  • 18:45 Uhr: Start Hobbylauf Startbereich
  • 19:45 Uhr: Start Hauptlauf & Staffel Startbereich
  • 21:15 Uhr: Siegerehrung Hobbylauf, Nordic Walken, Smoovey Walk, Hauptlauf, Staffel

3. Nightrun Langenzersdorf auf Facebook

 
Sonntag, 8. Oktober 2017

City Run Eisenstadt am 8. Oktober 2017

Sonntag, 8. Oktober 2017

Info: der City Run Eisenstadt 2017 ist die Fortsetzung des Wifi Landhauslauf!

City Run Eisenstadt 2017

Zur Anmeldung

Sonntag, 8. Oktober 2017

Der City Run Eisenstadt 2017 (vormals "Wifi Landhauslauf") findet am 8. Oktober 2017 statt.

Alle Laufbewerbe finden auf einem 2,2 km-Rundkurs im Zentrum von Eisenstadt statt. Start und Ziel befinden sich in der Fussgängerzone. Duschmöglichkeiten gibt es in der Landwirtschaftlichen Fachschule Eisenstadt (Neusiedler Straße 6, 7000 Eisenstadt), ca. 4 Minuten Gehzeit entfernt vom Start/Ziel-Bereich. Am Sonntag gibt es in Eisenstadt keine Parkgebühr für abgestellte Autos.

Programm:

  • 8:30 - 10:45 Uhr: Startnummernausgabe und Nachmeldung in der Volksbankfiliale Eisenstadt (Fanny Elßler Gasse 4)
  • 9:50 Uhr: Start des Kinderlaufs über 500m
  • 10:00 Uhr: Start des Kinderlaufs über 1.000m
  • 10:20 Uhr: Siegerehrung der Kinderbewerbe
  • 11:15 Uhr: Start Erwachsen-Bewerbe über 2,2km, 4,4km und 11km
  • 11:20 Uhr: Start der Nordic Walking-Bwerbe über 4,4km
  • 13:15 Uhr: Siegerehrung im Schloss Esterhazy
 

www.landhauslauf-eisenstadt.at